• 85. Verwendung von regionalen- und Biolebensmitteln in öffentlichen Infrastrukturen
  • Auszug Regierungsaussage

  • Le Gouvernement promouvra l’utilisation des produits du terroir de qualité et des produits biologiques dans les lieux de restauration collectifs qui fonctionnent sous tutelle étatique. Par ailleurs, le consommateur doit être sensibilisé à payer un juste prix pour ces produits de qualité. Le Gouvernement entend sensibiliser les consommateurs au sujet de la haute valeur des produits agricoles et cherchera dans toute la mesure du possible à éviter le gaspillage de produits alimentaires à tous les niveaux de la chaîne alimentaire.

  • Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar

  • Das Landwirtschaftsministerium hat ein Gesetzesprojekt / großherzogliche Reglemente vorgelegt, zur Labelisierung von landwirtschaftlichen Produkten. Das Nachhaltigkeitsministerium seinerseits arbeitet an einer Zertifizierung von Produkten aus Naturparken… Inwiefern beide Zertifizierungen in bestehende Systeme eingreifen bzw. miteinander harmonieren, ist für Außenstehende nur sehr schwer kommunizierbar

    Begrüßenswert ist jedoch die gemeinsame Aktion von Landwirtschafts- und Umweltministerium gegen die Verschwendung von Lebensmittel in Gastronomie und Kantinen.

  • Qualität der Umsetzung Qualität der Umsetzung

  • Dass sich etwas tut ist sicher löblich, allerdings gibt es noch starken Diskussionsbedarf was den Inhalt der Qualitätssysteme betrifft (Qualität der Kriterien, fehlender Zusammenhang mit bestehenden Labels usw.). Auch scheint das Label des Landwirtschaftsministeriums ohne eigentliche Absprache mit dem Nachhaltigkeitsministerium zu erfolgen. Im dem nun erweiterten Labeldschungel ist jedenfalls darauf zu achten, dass natürliche Produkte aus Bio-Landwirtschaft in ausreichendem Masse in den Kantinen der öffentlichen Einrichtungen wie Maison-Relais, CIPAs und Schulen verarbeitet werden.