• 57. Begrenzung der Nachtflüge – Erstellung von Lärmaktionsplänen „Flughafen“
  • Auszug Regierungsaussage

  • La réglementation actuelle en matière de vols de nuit sera maintenue et par conséquent les vols de nuit limités au strict minimum. Conscient de l’importance économique et social de l’aéroport, le Gouvernement mettra en oeuvre une analyse sur l’impact économique et sociale des vols de nuit à l’aéroport de Luxembourg, dans le cadre du respect strict de l’objectif environnemental de l’aéroport et soumettra cette analyse à la Chambre des Députés.

    La publication mensuelle du nombre des vols de nuit sera complétée par une information sur les motifs des autorisations et les cartes de bruit établies conformément à la directive 2002/49/CE.

     

  • Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar

  • Ein erster Entwurf für einen Aktionsplan lag vor, er war jedoch absolut unzufriedenstellend. Er beruhte auf überholten Daten, skizzierte keine konkreten Maßnahmen, die getroffen werden sollen und widersprach ebenfalls Vorgaben der EU. Ein überarbeiteter Entwurf soll gemäß Ministerium Ende 2017 vorgestellt werden.

    Leider muss man feststellen, dass die Anzahl der Flüge – auch der Nachtflüge – stetig zunimmt. Allerdings wurden gewisse Gebühren aus Umweltsicht (dezent) erhöht.

     

  • Qualität der Umsetzung Qualität der Umsetzung

  • Dass die Anzahl der Nachtflüge stetig zunimmt, ist höchst problematisch. Der Flughafen verfügt auch immer noch nicht über die notwendige Betriebsgenehmigung aus Umweltsicht, es liegt kein gültiger Aktionsplan Lärmschutz vor… Diese Regierung plant einen weiteren Ausbau der Flugbewegungen.