• 80. Förderung der Umwelttechnologien im Bausektor
  • Auszug Regierungsaussage

  • Le Gouvernement vise une convergence entre les politiques en matière d’énergie et d’environnement d’une part et de diversification économique d’autre part. Les écotechnologies comprennent les technologies visant la réduction de la consommation en énergie et en ressources ainsi que la protection de l’environnement.

    Le Gouvernement mettra un accent particulier sur les sujets de l’écoconstruction, la mobilité durable et l’économie circulaire.

    Afin de soutenir le développement du secteur de l’écoconstruction, des centres de compétence de la construction durable à l’image de l’IFSB renforceront la recherche et l’innovation et fédéreront les acteurs. Une approche concertée des représentants des acteurs des secteurs de la construction durable sera assurée par la création d’un Conseil National pour la Construction Durable.

  • Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar

  • Der geplante „Conseil national pour la Construction Durable“ wurde in der Zwischenzeit geschaffen und mit Vorarbeiten zur Umsetzung des Regierungsprogrammes betraut. Die SNCI hat neue Instrumente zur Unterstützung von Betrieben im Innovationsbereich vorgesehen.

    Ökologische Dämmstoffe werden staatlicherseits subventioniert, auch im Bereich der Wärmeschutzverordnung für Wohnhäuser wurden Verbesserungen eingebracht u.a. im Bereich der Eigenproduktion von Strom. Das Förderprogramm wird allerdings von staatlicher Seite her zu wenig kommuniziert/publiziert, als dass es eine tatsächliche Wirkung erzielen könnte.

    Was die “économie circulaire” anbelangt, so sind, entsprechend den EU-Vorgaben, erste Initiativen in die Wege geleitet worden, diese werden nun mehr vor allem auch im Rahmen des Rifkin-Prozesses voran getrieben. Konkretere Umsetzungsprojekte müssen aber noch erfolgen.