• 45. Umsetzung des neuen Jagdgesetzes
  • Auszug Regierungsaussage

  • Il suivra la mise en place de la nouvelle loi relative à la chasse afin d’assurer que la pratique de la chasse soit compatible avec une gestion durable de la forêt et la protection de la nature et des animaux.

    Le nouveau calendrier de chasse, qui règle les périodes de protection des différentes espèces de gibier, est en élaboration. La discussion porte sur plusieurs innovations qui sont prévues, dont notamment l’introduction d’une période de complète interdiction de chasse au printemps. L’interdiction de nourrissage a été transposée de manière conséquente et son respect est surveillé, ce qui (accompagné d’un hiver dur) a entraîné une importante réduction des  populations de sangliers.

    Les plans de chasse, qui déterminent le nombre minimum et maximum d’animaux à prélever sur les territoires de chasse, ont été présentés. Comme ces plans renferment également une indication sur les dégâts sylvicoles causés par le gibier, il est facile d’adapter le prélèvement minimal à chaque situation territoriale.

     

  • Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar Stand der Umsetzung/Meco-Kommentar

  • Im neuen Jagdkalender, welcher die Schonzeiten für die verschiedenen Wildarten regelt,. wurde das totale Jagdverbot auf den Fuchs, sowie das 6 wöchige Jagdverbot im Frühling beibehalten.

    Die Neueinteilung der Jagdreviere nach “ökologischen” Grenzlinien, statt den Sektorengrenzen der Gemeinden, ist in Planung.

    Die Ausarbeitung der Abschusspläne, über welche die Wilddichte reguliert werden soll, wurden vorgestellt. Da in diesen auch  die Wildschadenserhebungen eingearbeitet wurden, lässt sich der Mindestabschuss schnell auf die jeweilige Situation anpassen. Allerdings sind die Reh- und Hirschbestände weiterhin zu hoch und verhindern oft eine standortgerechte Naturverjüngung und die gezielte Förderung der Eichenbestände in Luxemburgs Wäldern. Die Abschusspläne sehen zwar die Ausrottung des Muffels vor, geschehen ist jedoch nichts, mit entsprechenden Schäden an der Verjüngung der betroffenen Wäldern. Die Erstellung eines Aktions- und Managementplanes Wolf ist aus Sicht des Mouvement Ecologique begrüßenswert.